Konfirmandenzeit


Wir haben uns in St. Lukas nach intensiver Beratung und Diskussion dazu entschieden, das bisherige Konzept der Konfirmandenzeit zu verändern und auf die „klassische Dauer“ von 1,5 Jahren zu gehen. Das bedeutet: alle Jugendlichen, die sich gerne konfirmieren lassen möchten, starten im September und haben dann eineinhalb Jahre Zeit. Konkret: wer nach den Sommerferien 2018 in die 7.  Klasse kommt, startet dann auch bei uns mit der Konfirmandenzeit.

 

Wir laden also herzlich ein zum Konfirmandenunterricht – und zwar alle: auch Jugendliche, die nicht getauft oder deren Eltern nicht in der Kirche sind.

 

Was bietet Konfirmandenunterricht?

  • Raum für Fragen nach Sinn und Unsinn des Lebens, nach Werten, Orientierung und Halt, Fragen wie: „Bin ich ok so, wie ich bin? Was will ich eigentlich? Was stresst mich?“
  •  Kennenlernen von biblischen Inhalten und christlichen Traditionen
  •  Gemeinschaft mit Gleichaltrigen
  •  Einen Rahmen, der nicht auf Leistung angelegt ist
  •  Einen eigenen Ort neben Schule und Elternhaus
  •  Auseinandersetzung mit Erwachsenen und dem Erwachsenwerden
  •  Spaß, Spiele, Camps, Diskussionen, Singen, Feiern, Chillen

 Weitere Informationen erhalten Sie bei Diakon Willem Heins wfheins@web.de oder unter kirche-hamburg.de/konfirmation

Info- und AnmeldeAbend zur Konfirmandenzeit 2018-2020 in St. Lukas


Die St. Lukas-Kirchengemeinde in HH-Fuhlsbüttel lädt alle Kinder, die nach den Sommerferien 2018 in die 7. Klasse kommen (oder/und zwischen August 2005 und August 2006 geboren sind), herzlich zum Konfirmandenunterricht ein. Die Konfirmandenzeit beginnt nach den Sommerferien 2018 und endet mit den Konfirmationen im April 2020!!

 

Die Konfirmandenzeit beinhaltet vierzehntägliche Treffen über ca. 20 Monate, incl. 2 Kurzfreizeiten und 2 Konfirmandensamstagen sowie einige Gottesdienste.

 

Näheres dazu gibt es am Mittwoch, 13. Juni 2018: dort findet von 19-20.15h ein Informations- und Anmeldeabend in St. Lukas statt. Diakon Willem F. Heins, verantwortlich für die Konfirmandenzeit, bittet darum, dass Interessierte zusammen mit dem anzumeldenden Kind kommen. Mitbringen sollte man die Geburtsurkunde und, soweit vorhanden, die Taufurkunde (bzw. eine Kopie der genannten Dokumente). Falls eine Teilnahme am 13.6. nicht möglich ist, bittet Herr Heins um kurze Nachricht unter wfheins@web.de.
Bei weiteren Fragen gerne anrufen (040-51320599) oder mailen.